Dienstag, 12. September 2017
Dienstag, 12. September 2017
Überblick über anstehende IT- Probleme

1. Das Wort, und zwar das Wort in der korrekten
Schreibweise schleicht sich durch die algotythmischen
Linien und wird immer wichtiger. Dann nämlich, wenn
die Blockbuster durchgenudelt sind und es um die Fein-
arbeit geht. Da macht ein t mehr oder weniger schon
eine Menge aus.

2. Analoges und Digitales stehen in einem Verhältnis
zueinander, das sich rapide ändern. Schuld ist der
Erfolg des Digitalen. Das Analoge ist verschwunden,
erst von den Bildschirmen und dann aus den Köpfen.
Die Schnittstelle muss neu gefunden und eingerichtet
werden. Denn kaufen muss vielfach noch der Analoge.

3. Funktion follows form. Und ist dieses Format ein
ausschliesslich digitales, ist schon festgelegt, was nicht
rauskommt, nicht mehr Gegenstand der Kommunikation
wird. Von vornherein nicht. Wer also nicht in Bildern
ersaufen will, ob auf facebook oder instgram, greife
lieber zum Wort, wenigstens ab und zu. Damit kann
man sich besser streiten.

Und damit wir das trefflich können, gebe ich diesen
Beitrag frei für alle Teilnehmer. Kritik, Widerrede, Zu-
stimmung und Differenzierung herzlich willkommen!
Ich werde mich den Themen demnächst auch weiter
widmen. Vielleicht auch zusammen mit Ihnen.

... link


Montag, 22. Mai 2017
Wozu Wirtschaft doch manchmal gut ist,
um Donald Trump auf die Schliche zu kommen, zum
Beispiel. Macht man so in der Wirtschaft: Dicke Lippe.
Vor Gericht auch. Die Tochter des anderen ist hässlich,
die eigene schön. By the way lernt man, dass die
Politik eine eigene Sprache entwickelt hat. Die auf
jeden Fall nicht die ist, die die sprechen, die unter ihr
leiden. Die moralische Kategorie ist nicht die einzige.

... link


Montag, 27. März 2017
Montag, 27. März 2017
Was für die Augen die Perspektive ist, ist für die Gefühle die Liebe. Wir sprechen von den Augen der Liebe. Kein Schmalz, keine Duselei sondern etwas sehen im Andern. Die Liebe gehört zu unserer Wahrnehmung dazu. Die in Vernunft und Gefühl getrennte Welt ist Vergangenheit. Und Irrtum nicht unmöglich.

... link